AAF-Definition, Stand 1.11.2005

Die AAF - Definition


Version 97 - Übersicht



Die Grundstruktur von AAF-Daten, verwendete Begriffe

Die Syntax-Grundprinzipien bei der AAF-Erzeugung


Daten im AAF-Format setzen sich aus den folgenden 5 Abteilungen zusammen, die jeweils bestimmte Bezeichner und Blöcke enthalten können.


AAF-A: Die "bürgerlichen" Ausgangsdaten für ein Horoskop

AAF-B: Die kalendarisch und geografisch exakten Horoskopdaten

AAF-C: Verschiedene Textinformationen wie Kommentar, Quelle etc.

AAF-D: Astrologische Daten wie Positionen, Häuser und Aspekte

AAF-S : SUB-Unterhoroskope, die dem Haupthoroskop zugeordnet werden


Die Abteilungen müssen in der oben angegebenen Reihenfolge innerhalb eines Datensatzes aufeinander folgen. Bezeichner der C- und der D-Abteilung dürfen also nicht gemischt werden, oder ein D-Bezeichner nicht vor einem B-Block auftauchen.
Alle A-D Daten eines Datensatzes müssen angegeben werden, bevor das erste SUB-Horoskop auftaucht.

weitere Definitionen:

Standard-Abkürzungen für die Codierung astrologischer Information

Datei- und Verzeichnis-Konventionen


>>> Zur Inhaltsseite
>>> Zu "Alphabetische Bezeichner-Liste"